Team

Kate, Stylistin

Rückblickend kann ich sagen, dass ich meinen Beruf nie bloss als eine Aufgabe gesehen habe, sondern als Verwirklichung und Ausdruck meiner Kreativität. Meinen Beruf übe ich auch nach über vierzig Jahren immer noch mit grosser Leidenschaft aus und er gibt mir das gute Gefühl eine Berufung gefunden zu haben, die meinen Talenten entspricht. Das Handwerk als Haarstylistin geht mir leicht von der Hand und diese Tätigkeit gibt mir die Gelegenheit mein kreatives Selbst auszudrücken. Ich sehe es als meine Aufgabe, den Haaren meiner Kunden eine gesunde und glänzende Ausstrahlung zu verleihen.

Ich bedanke mich bei meinen Kunden für das geschenkte Vertrauen und freue mich sie weiterhin bedienen zu dürfen.

Desirée, Stylistin

Unser Beruf hat tausende Facetten, nichts ist richtig oder falsch und jeder Stylist hat seine eigene Handschrift. Ich persönlich achte auf die natürlichen Gegebenheiten der Person und beobachte ihre Augen, die Haut- und Haarfarbe und versuche den Typ zu unterstreichen ohne ihn zu überbetonen. Ich bevorzuge weiche Haarschnitte für ein einfaches Styling zu Hause. Haben sie nicht auch schon erlebt, dass sie aus dem Salon mit einer gut aussehenden, aber sehr aufwendigen Haarfrisur nach Hause gegangen sind und beim ersten Styling überfordert waren? Aus diesem Grund berücksichtige ich die Natürlichkeit und die Fallrichtung des eigenen Haares.

Seit einigen Jahren verfolge ich die Akademie von Aldo Coppola. Diese Philosophie widerspiegelt auch meine Vorstellung. Ich liebe meinen Beruf seit dem ersten Tag als ich einen Coiffeursalon betreten habe. Es war schon immer mein Traumberuf seit ich ein kleines Mädchen war, darum verfolge ich dieses Ziel jeden einzelnen Tag leidenschaftlich. Mit meinem Handwerk möchte ich jeden einzelnen Kunden glücklich machen und ihm Freude bereiten. Mein Wunsch ist es, dass jeder Kunde gerne zu uns kommt. Mein Geheimnis ist es nie ausgelernt zu sein und mein Ziel ist, stets weiter zu wachsen und neue Trends umzusetzen. Ich habe das Glück einen Beruf auszuüben, der sich immer weiter entwickelt.

In diesem Sinne möchte ich sie weiter bedienen, ihr Haar gesund pflegen und ihm einen modischen Touch verleihen. Für mich ist das alles nicht nur eine Arbeit, sondern viel mehr!

Melanie, Kosmetikerin

Ich arbeite seit 2007 im Teilzeitpensum bei Art Coiffeur. Schon seit Beginn haben mir die Arbeitsatmosphäre und die stets interessanten und freundlichen Kunden Freude bereitet. Nachdem ich eine Ausbildung als Kosmetikerin abgeschlossen habe, war mich klar, dass ich in der Beauty Branche tätig sein möchte. Das Arbeiten mit Menschen macht mir besonders Spass und es ist eine willkommene Ergänzung zu meinem Alltag als Mutter. Ich bin sehr glücklich einen solch souveränen und geduldigen Chef wie Giuliano als Vorgesetzten zu haben. Die Zusammenarbeit mit ihm ist jeden Tag aufs Neue eine Freude.

Giuliano, il migliore (der Beste) 1 und Geschäftsinhaber

Als geborener und mittlerweile bekennender Altruist möchte ich mich für das geschenkte Vertrauen meiner Kundschaft und besonders bei meinen langjährigen Kunden bedanken. Ich geniesse es jeden Tag aufs Neue die Haare meiner Kunden zu pflegen und sie darin zu bestärken, ihre eigenen Wünsche und Überzeugungen einzubringen. Kreativität basiert aus der Vergangenheit der letzten 2019 Jahren und mit meiner Erfahrung ihren gegenwärtigen Wunsch umzusetzen. Mit Hilfe meiner mittlerweile achtjährigen Curlsys Methode entwerfe ich Fashion Frisuren, die einen pflegeleichten „Ist-Zustand“ ermöglichen und sich sexy anfühlen.

Du und ich
Neben der Arbeit ist meine zweite Leidenschaft das Karate. Auch ein Handwerk und ein guter Ausgleich zum Alltag. Viele Aspekte im Karate sind vergleichbar mit meinem Beruf. Man muss Menschen lieben. Liebe ist wie ein kleines Zauberwort und der Schlüssel zu Freiheit, Respekt, Emotion, Mut, Willen, Ästhetik, Erfüllung und Aufmerksamkeit. Alles im ausfüllenden Mass, ohne zu nehmen. Das Karate gibt mir Antrieb zum Machen, sich über das Tun zu verbessern und jeder Tag als neue Herausforderung ohne Vorurteile anzunehmen z. B. einen passenden Haarschnitt entstehen zu lassen. Karate lehrt mich das Sein, dass wir alle gleich sind und trotzdem anders.

„Versuche täglich, dein Leben zu lieben, so, wie es eben ist, und versuche die Liebe, die in dir wohnt, zu leben und weiterzugeben.“
(Hilde Heftig, Schweizer Familie 3/2020)

Mein grösstes Glück ist, dass ich mit meinen Kunden im Laden eine kleine Welt teile, in der wir über eine positive und gewaltfreie Weltanschauung diskutieren. Ausserhalb meiner Geschäftsräume passiert dabei aber soviel Elend in unserer globalen Welt. Ich bin überzeugt, dass Du und Ich die Welt retten können, wenn es nicht ums Haben, sondern ums Sein geht. Karate heisst übersetzt die leere Hand und symbolisiert, das wir keinen Besitz brauchen um ein glückliches und harmonisches Leben zu führen. Das Haben ist nur Beilage.

Du, ich und der Mond
Ab Frühling 2020 werde ich nach dem Mondkalender deine Haare schneiden. Das Schneiden im Zeichen des Löwen und der Jungfrau bewirkt, dass die Haare länger in Form bleiben und kräftiger wirken. Meine Veränderung ist die Absicht in konzentrierter und qualitativer Arbeit meinen Kunden mehr Ich-Zeit und uns damit mehr Lebens-Zeit zu schenken. Den Mondkalender benutze ich dafür als Grundlage und gemeinsames Instrument.

Meine Veränderung soll uns weiterhin stärken, mit der Absicht in konzentrierter Zeit mehr noch mehr positive Energie und uns ein langes Leben zu schenken.
Mein Focus für meine Veränderung ist Zeit zu unseren Gunsten zu nutzen in dem ich den Mondkalender als gemeinsames Instrument benutze für eine klare und einfache Kommunikation.